Statements der ttv-Geschäftsleitung zur aktuellen Marktsituation

29.09.2021

Preisentwicklung und Lieferzeiten

Entwicklung und Dynamik der Geschäftsentwicklung waren nicht voraus zu sehen. Politische Entscheidungen haben unser Privat- und Geschäftsleben beeinflusst.

Auftragslage hat sich positiv entwickelt, seit März sind Produktionen bis Oktober/November ausgelastet. Es kommt zu Versorgungsproblemen.

Chinesische Großhäfen wurden geschlossen, Container und Frachtkapazitäten fehlen, Kapazitäten in der Luftfracht sind überbucht.

Bedarfe können aufgrund der 12-monatigen Auslastung nicht wie gewünscht gedeckt werden.

Eine erste Preisanpassung im Markt hat stattgefunden, der Bestelleingang ist trotzdem ungebrochen. Ein Ausweichen auf Zweit- und Drittproduktionen ist nicht möglich.

Die Preisspirale hat teilweise 100% erreicht, dreht sich immer schneller, da Kapazitäten überbucht sind.

ttv Kunden profitierten von einer moderaten Preisanpassung durch Einzelbetrachtung und vorhandenen Lagerbeständen, die inzwischen aufgebraucht sind.

Ab Oktober kommt ausschließlich neu produzierte Ware zur Auslieferung. Es ist leider unumgänglich, Preissteigerungen und -entwicklungen weiterzugeben.

Deshalb arbeitet ttv an einem Lösungsansatz, um seinen Kunden im Jahr 2022 mehr Stabilität anbieten zu können.